Abschiedsfahrten Eichen - Drolshagen (2005 / 2006)



Es war bereits über ein Jahrzehnt vergangen, seitdem letztmals ein Schienenfahrzeug über die Gleise zwischen Eichen und Drolshagen gerollt war...
Der Personenverkehr war schon seit über 25 Jahren nur noch Geschichte...
Die Strecke war bereits an zahlreichen Stellen unterbrochen, durch die Vegetation zugewuchert und sogar im Raum Olpe wenige Wochen zuvor abgebaut worden...


Die Bahn war also im Raum Drolshagen eigentlich nur noch Geschichte ! In dem Bewußtsein der Drolshagener schien die Strecke bereits abgebaut und Kinder hatten noch nie ein Schienenfahrzeug in Drolshagen erlebt.

Dabei fuhren ganze Generationen auf dieser Bahnstrecke zur Schule bzw. Arbeit oder arbeiteten tagtäglich für den zuverlässigen und sicheren Betrieb auf dieser Strecke...
Bei den letzten regulären Personenfahrten konnten seinerzeit kaum alle "Trauergäste", die der Bahn die letzte Ehre erweisen wollten, befördert werden...


Als nun auch der Abbau der Gleise zwischen Eichen und Drolshagen näher rückte, drohte dies dann aber ohne öffentliche Anteilnahme zu geschehen. Die Ära der Bahn in Drolshagen hätte damit zu Ende gehen können, ohne dass es kaum Jemand bemerkt hätte.

Aber die IG Asdorftalbahn (www.asdorftalbahn.de) hatte bereits im Winter 2004 / 2005 mit einer Klv - Motordraisine letztmals "Streckenbereisungsfahrten" zwischen Rothemühle und Saßmicke bei Olpe auf Gleisen angeboten, die zuvor 15 Jahre nicht mehr befahren worden waren. Die IG Asdorftalbahn bot solche Fahrten auch der Stadt Drolshagen an, um der "Bahn in Drolshagen" einen würdigen Abschied zu ermöglichen:

Abschied von der Asdorftalbahn - bereits im Winter 2004 / 2005 setzte die "IG Asdorftalbahn" erstmals eine Klv - Motordraisine ein, Foto: Andreas Kurth

Logische, aber unangenehme Voraussetzung hierfür: die Strecke musste zwischen Eichen und Drolshagen komplett freigeschnitten und wieder für eine Klv - Motordraisine befahrbar gemacht werden ! Nach einem Aufruf über www.pro-schiene.de und unter Koordination von Herrn Andreas Kurth fanden sich für den Streckenfreischnitt bewundernwerter Weise ausreichend viele Helfer. Dank und Anerkennung gelten hier allen ehrenamtlichen Helfern, die anschließend ab Mitte Januar 2006 trotz frostiger Temperaturen gemeinsam anpackten und in vielen Stunden ihrer Freizeit die Strecke freischnitten, Zäune entfernten oder die Gleise bei einer kleineren Aufschüttung (trotz Bodenfrost !!!) mit Muskelkraft "wieder ausgruben" :


(C)Andreas Kurth

(C)Andreas Kurth


(C)Michael Koopmann , http://eisenbahn.hp.ms/

(C)Michael Koopmann, http://eisenbahn.hp.ms/

(C)Michael Koopmann, http://eisenbahn.hp.ms/

(C) Andreas Kurth

Dieses Projekt wurde darüber hinaus von www.pro-schiene.de finanziell unterstützt, da trotz all der ehrenamtlichen Arbeit der vielen Helfer beim Freischnitt, dem Engagement von Herrn Andreas Kurth, der "IG Asdorftalbahn" und dem "Arbeitskreis Oberbergische Eisenbahn" auch noch Kosten (z.B. für eine Versicherung) gedeckt werden mussten:



Dank dieser Unterstützung konnte die "IG Asdorftalbahn" mit Gestattung der Stadt Drolshagen als Streckeneigentümer am 4. / 5. Februar 2006 die geplanten "Streckenbereisungsfahrten" mit einer Klv - Motordraisine der Ef Betzdorf bei sehr, sehr, großer Anteilnahme der Bevölkerung durchführen:






Alle Fotos (C) Andreas Kurth

Weitere Aufnahmen von den Abschiedsfahrten:

Bereisungsfahrten mit einer KLV - Motordraisine von Hüppchenhammer über Eichen nach Drolshagen und zurück

Starker Frost und Schneetreiben schränkten an beiden Tagen nicht nur die Qualität der Fotoaufnahmen ein, sondern erschwerten ebenso die "Streckenbereisung": auch hier waren es wieder ehrenamtliche Hände, die allein am Sonntagmorgen mehrere Säcke Salz auf der 3km langen Strecke streuten, um eine Befahrbarkeit der Gleise zu ermöglichen.
Noch bis zum Vorabend war auch noch ein kleines Stück zwischen dem Hp. Eichen und einem ehem. Bahnwärterhaus (in Richtung Olpe) befahrbar gemacht worden, um dort nachts die Klv-Motordraisine vor Vandalismus geschützt abstellen zu können.

Weitere Aufnahmen vom Projekt:

Das Projekt Abschiedsfahrten Eichen - Drolshagen in Bildern - vom Freischnitt bis zur Ankunft der Motordraisine

Die Bahnstrecke wurde bereits wenige Wochen nach den Fahrten zurückgebaut  - wenn auch teils ebenfalls durch das Winterwetter erschwert:


Streckenrückbau Anfang März 2006 bei Eichen, (C)Andreas Kurth

Wenn Sie es sich zumuten möchten, können Sie den Abbau-Bagger auf dem Foto mit einem Klick aktivieren und sehen ein Foto vom Streckenabbau 2006.

Und wer sich ein paar Bilder von der Strecke 2 Jahre nach den Abschiedsfahrten zumuten möchte, möge hier klicken:

Eichen - Drolshagen - 2 Jahre nach dem Projekt