"Krebsbachtalbahn" Neckarbischofsheim Nord - Hüffenhardt


Jahrelang galt diese von der 1902 eröffnete und 60 Jahre später von der seinerzeit neu gegründeten SWEG betriebene Nebenbahn als ein sicherer Stilllegungskandidat, deren regulärer Personenverkehr schon seit etwa 2007 im Auslaufbetrieb gefahren wurde: Ohne Wochenendverkehr und mit einem weitestgehend "nur" noch auf die Bedürfnisse des Schülerverkehres ausgerichtetem Rest-Zugbetrieb an Werktagen. Als dann mit der Elektrifizierung der Strecke Meckesheim - Aglasterhausen auch die SPNV-Leistungen der SWEG rund um Neckarbischofsheim endeten, galt auch das endgültige Aus für das Bähnle im Krebsbachtal als sicher: Am 31.07.2009 verkehrten mit mehreren MAN-Triebwagen die letzten Personenzüge der SWEG nach Hüffenhardt. Doch der beeindruckenden Initative der Kommunen, des Eisenbahnunternehmens "Pfalzbahn GmbH", des zuständigen Verkehrsverbundes, zahlreicher Eisenbahnfreunde und vielen weiteren Beteiligten gelang eine Renaissance der Strecke im Touristikverkehr: Seit dem Jahr 2010 wird ein saisonaler Sonn- und Feiertagsverkehr als bestelltes SPNV-Angebot durchgeführt (mit Gültigkeit aller üblichen Nahverkehrstickets!). Die nachfolgende Aufnahme von RB 3017 (14:33 Uhr ab Untergimpern, 14:50 Uhr an Hüffenhardt) zeigt einen solche Zugfahrt des Wochenendverkehres mit dem wohl markantesten Motiv der Strecke in Untergimpern (lassen Sie sich dabei nicht vom Post-Auto im Bild-Hintergrund irritieren: Es war tatsächlich ein Sonntag...):



Am gleichen Tag gegen 15:20 Uhr als RB 3018 zwischen Untergimpern und Helmhof:



Werbung für "Konrad Bier", modernisiete Sitzpolster und der Aufkleber "Hier gilt der ZVON" des "Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien": Eingesetzt wurde Anfang 2001 kurzzeitig Schienenbus "VT 51" mit Steuerwagen "VS 34", die seinerzeit durch die "Hochwaldbahn" nach Baden-Württemberg verliehen worden waren, nachdem sie noch bis Dezember 2010 im Eisatz für die "Sächsisch Böhmische Eisenbahngesellschaft" im täglichen SPV rund um Zittau gewesen waren. Erst wenige Tage vor dieser Aufnahme hatten die Schienenbusse die weite Reise von Zittau ins Krebsbachtal angetreten.



Das letzte Bild von RB 3020 zeigt pünktlich um 17:17 Uhr den Ein- und Ausstieg am Haltepunkt Helmhof in Fahrtrichtung Neckarbischofsheim Nord (an 17:33 Uhr).